Willkommen

Vorrangig möchte ich hier meine Gewandung ein wenig zeigen. Vielleicht sogar die eine oder andere Beschreibung, wie ich sie gemacht habe oder woher die Idee oder Inspiration dazu stammt. Sicherlich werden sich hier auch andere Einträge und Bilder finden. Denn die Recherche für ein Kleid macht oft mehr Spaß als die wirkliche Umsetzung.
Wir werden sehen, denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... und das Leben geht sowieso wie es will und nicht wie man selbst es gerne hätte ;-)

Montag, 5. November 2012

Bild des Monats – Maria Magdalena in Saint-Pierre de Carennac


Detail der Grablegung Christi im Kreuzgang der Kirche von Carennac

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich
Carennac ist ein kleines Dorf, dass ich in diesem Sommer besuchte. Ich hatte es mir auf meinen Besichtigungsplan gelegt, weil es besonders schön sein sollte. Weshalb ich unbedingt in den Kreuzgang wollte, kann ich im nachhinein nicht mehr sagen. Zumindest habe ich die 2€ für den Eintritt in den Kreuzgang gezahlt und hatte diesen wunderschönen Ort mit seiner Stille, der Kühle und den Blumen ganz für mich alleine. Ein beeindruckendes Erlebnis. Alleine dafür hätte es sich schon gelohnt.
Im Kapitelsaal, auf der gegenüberliegenden Seite des Eingangs erwarteten mich jedoch Statuen und – eine wunderbare Darstellung der Grablegung Christie.

Der Kreuzgang an sich stammt aus dem 12. Und 13. Jahrhundert [1] und wurde teilweise im 15. Jahrhundert im Flamboyantstil renoviert.[2]
Laut Wikipedia stammt die Grablegungsgruppe aus dem Ende des 15. Jahrhundert. Da meine Reiseführer gerade nicht zur Hand sind, muss ich auf die wie üblich eher minimalistischen Angaben aus dem Internet zurück greifen.

Aus der französischen Wikipedia:
 La Mise au tombeau
Cette Mise au tombeau date de la fin du xve siècle. Elle est impressionnante par la douloureuse expression des personnages, grandeur naturelle, au centre desquels se trouve la Vierge Marie qui pleure, soutenue par saint Jean, Marie, épouse de Cléophas, Marie-Salomé et Marie-Madeleine. Le Christ, dont le visage est empreint de douceur, est étendu sur une table de pierre. Le linceul est soutenu par Joseph d'Arimathie, à droite, et Nicodème, à gauche, les deux disciples qui détachèrent de la Croix le corps du Christ et l'ensevelirent.

Mich beeindruckte wieder die feine Kleidung der Maria Magdalena. Man kann sogar die Nadeln erkennen mit den ihr Kleid verschlossen ist. Der Stoff ihres Unterkleides wirkt fein und weich. Es ist – wie bei den anderen Figuren – eine äußerst detailreiche Darstellung der Kleidung.

Ort: Carennac, Église Saint-Pierre, Kreuzgang
Hergestellt: Ende des 15. Jahrhundert
Herstellungsort: unbekannt
Material:  Stein, genaueres unbekannt, ehemals bemalt

Besichtigt: 21.6.2012

Weitere Bilder:

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Grablegung Christi in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich


Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich

Maria Magdalena, Details der Grablegung Christi
in Saint Pierre de Carennac, Frankreich


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen