Willkommen

Vorrangig möchte ich hier meine Gewandung ein wenig zeigen. Vielleicht sogar die eine oder andere Beschreibung, wie ich sie gemacht habe oder woher die Idee oder Inspiration dazu stammt. Sicherlich werden sich hier auch andere Einträge und Bilder finden. Denn die Recherche für ein Kleid macht oft mehr Spaß als die wirkliche Umsetzung.
Wir werden sehen, denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... und das Leben geht sowieso wie es will und nicht wie man selbst es gerne hätte ;-)

Sonntag, 14. Februar 2016

Bild des Monats: Relief des St Firmin, Amiens


Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin

Am 15. Juni 2016 begann ich meinen Rundreise des Kathedralen-Trips und ich erreichte an diesem Tag Amiens. Nach dem Zeltaufbau und Essen bin ich in die Stadt gefahren. Ich erreichte die Kathedrale etwa gegen 17 Uhr - eine Stunde vor der Schließung.
Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin
Also bin ich erst einmal ins Innere der Kathedrale gegangen. Da diese Kathedrale nicht mit Säulenfiguren mit einem Bliaut aufwarten kann, hatte ich nicht unbedingt viel erwartet. Um so überraschter war ich über das Relief  mit der Darstellung des Lebens des Heiligen Firmin von Amiens, der sich am rechten Chorumgang befindet. Die meiste der Verfügung stehenden Zeit verbrachte ich mit Detailsaufnahmen dieses Relief. Für den Rest der Kathedrale blieb nicht mehr viel Zeit und ich wurde quasi hinaus gekehrt.

Amiens - Relief des St. Firmin -
Firmins Ankunft in Amiens

Soweit ich heraus finden konnte, entstand das Relief in zwei Abschnitten, sowohl um 1497 als auch um 1530. Die Darstellung der Kleidung, Personen und deren Gesichtszüge ist sehr detailliert .
Für das Bild des Monats habe ich mir primär die Darstellung einer Frau  heraus picken. Sie ist zwar nur von Hinten und von der Seite zu sehen, dennoch finde ich es als eine der schönsten Darstellungen in dem Reliefensembles. 




Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin

Sie trägt ein einfarbiges Unterkleid mit schmalen Bündchen an den Ärmeln. 
Das Oberkleid hat kurze Ärmel und ähnelt meiner Interpretation eines Pelicon. Der Stoff hat ein feines Muster, das auf einen teuren Stoff schließen lässt, vielleicht Brokat. 
Die Ärmel sind mit einer feinen Borte abgesetzt. Eventuelle auch mit Stickerei oder Perlen oder Schmuckstücken. Das Kleid ist gegürtet, jedoch sieht es aus, wie ein gedrehtes Stück Tuch, kein Gürtel im klassischem Sinn. 


Ihr Oberkleid ist bodenlang und offenbar mit Fell gefüttert. 
Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin
 
Als Kopfbedeckung trägt sie eine frühe Form des Frenchhood, das Tuch, welches ihr Haar bedeckt ist von heller Farbe und weißt ein partielles Muster auf. Das entweder gestickt oder eingewebt ist. Das Tuch ist lang, und liegt auf ihrer Schulter auf, anstatt glatt herab zu hängen.

Die Darstellung der anderen Personen, die ebenfalls eine gute Ressource für Frauen- als auch für Männerkleidung darstellen, werde ich in einem eigenen Beitrag posten.









In meinem englischsprachigen Michelin Führer steht zu diesem Fries:

"In the ambulatory on the right, on the choir-screen abouve two recument effigies, eight remarkable carec and coloured stone Groups (1488) under delicate Gothic canopies evoke the life of St Firmin (…). The highly expressive figures are wearing 15C dress: the nobles in sumptuous attiere, the humble poorly dressed and the executioner in curious breeches."  Michelin Tourist Guide Flanders, Picardy and the Paris region, 1995


Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin
Ort: Kathedrale Notre Dame von Amiens
Hergestellt:  15. Jahrhundert / 1497
Herstellungsort: Amiens?
Material: Stein, polychrome
Besichtigt: 15.6.2016




Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin  
 
Kathedrale von Amiens - Relief des St. Firmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen