Willkommen

Vorrangig möchte ich hier meine Gewandung ein wenig zeigen. Vielleicht sogar die eine oder andere Beschreibung, wie ich sie gemacht habe oder woher die Idee oder Inspiration dazu stammt. Sicherlich werden sich hier auch andere Einträge und Bilder finden. Denn die Recherche für ein Kleid macht oft mehr Spaß als die wirkliche Umsetzung.
Wir werden sehen, denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... und das Leben geht sowieso wie es will und nicht wie man selbst es gerne hätte ;-)

Dienstag, 18. September 2012

Neue Renaissance - Ärmel

Nächstes Wochenende bin ich auf einer Hofhaltungs-Con. Und was fällt der Renaissance-Dame von Welt eine Woche vorher ein?
Ich brauche neue Ärmel!
Also habe ich Sonntag Nachmittag damit begonnen, für mein rotes Renaissance-Kleid neue Ärmel zu machen.
Vorbereitung für neue Renaissance - Ärmel
Einen Schnitt hatte ich schnell, da ich schon einmal neue Schnürärmel gemacht hatte. Dieser stammt aus "Patterns for Theatrical Costumes". Kurz habe ich zwischen ganzen und einer besseren Variante meiner zwei-geteilten Ärmel geschwankt. Die Wahl fiel auf die ganzen – zumindest in der Länge. Jetzt versuche ich mich daran, dass sie in der Länge aus zwei Teilen bestehen. Also nicht am Ellenbogen geschnürt, sondern vorne und hinten.
Wie positioniere ich die Bänder für die Schnürung?
Problematisch wurde es bei der Wahl des Stoffes. Da das Renaissance aus gefärbtem Nesselstoff besteht, hatte ich natürlich kein Rot im passenden Farbton da. Mir sagte nichts in meinen Vorräten wirklich zu, letztliche fiel jedoch meine Wahl auf einen roten Polsterstoff, den ich ursprünglich mit dem Gedanken für ein Doublet gekauft hatte. Das ich aber wohl nie machen werde.
Am Sonntag wurde noch zugeschnitten und zumindest schon mal das Futter aus meinem Endlosbestand von nougatfarbenem Seidensatin versäubert.
Dann war es mir zu dunkel…



rotes Renaissance-Kleid mit blauen Ärmeln 
Lorenzo Costa the Elder
Portrait of a Lady with a Lap-dog c. 1500

Montag wollte ich eigentlich nur in meinem Stoffladen Garn kaufen … raus gekommen bin ich ohne Garn für den Roten Stoff, aber mit 60 cm blauem Stoff. Das Material kann ich nicht bestimmen, werde ich aber noch nachträglich erfragen. Er hat noch gemusterte Streifen, die ich aber in ähnlicher Form auf einem Gemälde entdeckt habe. Montag dann noch bis es zu dunkel wurde zugeschnitten, versäubert und den blauen Stoff mit Vlieseline verstärkt.
Heute habe ich dann die Teile zusammen gesteckt und vorsichtig die zugeschnittenen Bänder an ihre Positionen gesteckt. Als ich Sonntag ausgerechnet habe, wie viel Meter Band ich benötigen würde, habe ich das Ergebnis drei Mal nachgerechnet. Aber es blieb bei 11 Metern Band für die Schnürung.
Dann habe ich die Ärmel zusammen genäht, die Ecken eingeschnitten und umgestülpt. Leider haben sich ein paar Bänder von innen in die Nähe der Nähte geschummelt und wurden festgenäht. Aber alles in Bereichen, wo man die abgeschnittenen cm verkraften konnte.
Dann wurde noch ausgebügelt, die offenen Stellen zum umstülpen zugenäht …  Et Voilá! Nouveau manches! New Sleeves! Neue Ärmel.

neue Renaissance-Ärmel
Am Wochenende wird sich dann herausstellen, ob sie nicht zu weit, zu eng oder farblich auf Abneigung stoßen. Die anderen Ärmel werden natürlich auch mit auf Hofhaltung gehen ;-)

Material:
ca. 60 cm Seidensatin
ca. 60 cm blauer Stoff (Vorhangstoff?)
11 Meter rotes Band

Arbeitszeit: ca. 4 Stunden

Materialkosten: 
blauer Stoff: 7 €
Band: ca. 6 €
Seidensatin: vorhanden, ca. 1 €
Gesamtkosten: 14 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen