Willkommen

Vorrangig möchte ich hier meine Gewandung ein wenig zeigen. Vielleicht sogar die eine oder andere Beschreibung, wie ich sie gemacht habe oder woher die Idee oder Inspiration dazu stammt. Sicherlich werden sich hier auch andere Einträge und Bilder finden. Denn die Recherche für ein Kleid macht oft mehr Spaß als die wirkliche Umsetzung.
Wir werden sehen, denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... und das Leben geht sowieso wie es will und nicht wie man selbst es gerne hätte ;-)

Freitag, 8. Juni 2012

Lithographie 1892

Gestern habe ich mich auf dem historischen Jahrmarkt von Kornelimünster (bei Aachen) wieder als Jäger & Sammler betätigt.
Vom letzten Jahr wusste ich, dass dort ein Stand mit Lithographien sein würde, der auch einige von „historischer“ Kleidung in seiner Sammlung führt. Denn letztes Jahr bin ich dort ebenfalls fündig geworden.
Dieses Jahr hatte ich die Wahl zwischen dreien, die in Frage kamen.
1.    Mode aus dem 17. Jahrhundert.
2.    Ein Überblick von den Ägyptern bis zum Mittelalter
3.    Mode des Mittelalters

Ich habe mich für letzteres entschieden. Und die Erwähnung, dass ich extra für seinen Stand zum Markt gekommen bin und letztes Jahr schon da war, brachte mir noch einen kleinen Rabatt.


Mode im Mittelalter - Lithographie von 1892

Erklärungen zu den Nr. von der Rückseite der Lithographie:

1. Mann mit Rock und Mantel; 11.Jh.
2. Frau mit Schapel, Rock und Surcot, 11.Jh.
3. Mann mit Gugel, Schecke und Dupfing; 14.Jh.
4. Frau mit Krüseler, Rock und Mantel; 14.Jh.
5. Mann mit Zaddeltracht mit Wulsthaube und Tappert; 15.Jh.
6. Frau in Zaddeltracht und Zaddelmütze, 15.Jh.
7. + 8. Mann und Frau in Schellentracht; 15.Jh.



Eigentlich hatten eine Freundin und ich entschieden, nicht hinzufahren, da es regnete. Aber dann hörte es auf und es war unerwartet warm. Also bin ich doch noch ganz alleine hingefahren. Es hat sich eine gute Ausbeute ergeben, auch wenn es schweißtreibend war bei der hohen Luftfeuchtigkeit: Lithographie, Wickelhose (das mit dem Wickeln muss noch geübt werden) und eine tolle, leichte „Engelsbluse“ von Ananda-Naturmoden (ja, Schleichwerbung).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen